Tieffliegervernichtungsabzeichen

 

 

Tieffliegervernichtungsabzeichen.jpg (31487 Byte)

 

Geschichte:

 

Das Tieffliegervernichtungsabzeichen wurde am 12. Januar 1945 gestiftet.

 

Verleihungsbestimmung:

 

Das Sonderabzeichen wird an Soldaten verliehen, die in diesem Kriege mit Handwaffen (Gewehr, Maschinenpistole, oder MG Kal. 2cm und kleiner) einen feindlichen Tiefflieger abgeschossen haben. Für jedes abgeschossene Flugzeug wird an den entscheidend beteiligten Einzelschützen ein Sonderabzeichen verliehen.

 

Trageweise:

 

Das Abzeichen wird am rechten Oberarm der Feldbluse getragen. Bei erneuter Verleihung wird ein weiteres Abzeichen getragen. An Stelle von fünf Abschüssen ist ein Goldenes Abzeichen zu tragen.

 

 

Zurück