Landser-Sprache

 

Wie in jeder Armee, so gab es auch in der Umgangssprache der Soldaten der Wehrmacht Synonyme / Ausdrücke, um einen Zustand oder einen Gegenstand zu gebrauchen. Diese Ausdrücke sind und waren für den Nicht-Eingeweihten nur schwer zu verstehen. Daher hier eine Liste einiger "Landser-Ausdrücke" (Besten Dank an Harald):

 

Aal-Torpedo
Alter-Vorgesetzter meist Kompaniechef
Alter Mann- Beim Afrikakorps gebräuchlich für die italienischen Fleischkonserven, die den Aufdruck AM (Amministrazione militare) trugen, auch boshaft "asinus mussolini" genannt
Anschiß- Kritik durch Vorgesetzte
aussteigen- verniedlichend für Verlassen des zerstörten Schiffes, Flugzeuges oder Panzers
a.v.- eigentlich "arbeitsverwendungsfähig" also nicht kriegstauglich und deshalb übersetzt als "ausgezeichnete Verbindungen"

Bauchbinde-Koppel
Beutegermane- ausländischer Freiwilliger, auch gebraucht für Volksdeutsche
bimsen- hartes Exerzieren im Gelände
Blechhut- Stahlhelm
Blechkrawatte-Ritterkreuz

Donnerbalken-Latrine
Druckposten- Posten, auf dem man sich vom Fronteinsatz "drücken" kann

Eau-de-Cologne-Division - Kommt aus der Heimat und verduftet schnell
Einbaum-kleines U-Boot für Küsteneinsatz
Eiserne Kuh-Büchsenmilch
Emil-Flugzeugführer

Fahrkarte- Fehlschuß, das Geschoß ist in die Ferne "gereist"
Feldküchensturmabzeichen-Kriegsverdienstkreuz
Fernkampfmedaille-Kriegsverdienstkreuz
Feuerpause-Zigarettenpause
Fliegerbier-Limonade
Franz-Beobachter im Flugzeug
Fußlappenindianer- Infanterist

gammeln- Nichtstun
Gebetsbuch-Notizbuch des Hauptfeldwebels
Gefrierfleischorden-Ostmedaille
Gulaschkanone-Feldküche

Halseisen-Ritterkreuz
Halsschmerzen- hat jemand, der sich das Ritterkreuz verdienen will
Heimatschuß- leichte Verwundung, die aber für einen Lazarettaufenthalt ausreicht
Heldenkeller- Unterstand, Luftschutzkeller
Heldenklau-Offizier, der Versprengte für einen neuen Einsatz sammelt
Himmelfahrtskommando-Einsatz, bei dem kaum Überlebenschancen bestehen
Himmelsabwehrkanone-Bordarzt bei der Kriegsmarine
hinrotzen- eilig in Deckung gehen
Hitlersäge - MG42
Hitlersense - MG42
HJ-Spätlese-Volkssturm
Hoffnungsbalken- Litzen auf den Schulterstücken von Offiziersanwärtern
Horst Wessel Suppe-Fleisch und andere gute Sachen "marschiern im Geiste mit"
Hühneralarm - verspäteter Alarm "erst das Ei, dann das Gackern"
Hundemarke- die um den Hals getragene Erkennungsmarke
Hurratüte-Stahlhelm

Intelligenzstreifen-Biesen an den Hosen der Generalstäbler
Itaka, später abgewandelt zu Itaker-zusammengezogen aus ITAlienischer KAmerad

Kantinenorden-Kriegsverdienstkreuz
Kapo-Unterführer
Karo einfach-trockenes Brot
Katschmarek - Rottenflieger bei den Jagdfliegern
Karussell-Luftkampf, bei dem die Gegner umeinander kreisen
Kattun- schweres Feuer bekommen
Kettenhund-Feldgendarm, wegen des an einer Kette umgehängten Blechschildes
Kiste-Flugzeug
Knarre-Gewehr
Kniekehlenheinrich - Feldspaten, die mit ihrem langen Holzstiel bei jedem Schritt in die Kniekehlen schlugen
Knobelbecher- die kurzen Stiefel der Infanterie
Koffer- schwere Granate
Kolbenringe- die doppelten Litzen am Arm des Hauptfeldwebels
Kriegverlägerungskreuz- Kriegsverdienstkreuz
Krüppelgarde-Volkssturm
Küchenbulle-Koch
Kurbelei- Luftkampf
k.v.- eigentlich "kriegsverwendungsfähig" übersetzt mit "keine Verbindungen", "kann verrecken" oder "krepiert vielleicht"
k.v.H.- eigentlich "kriegsverwendungsfähig Heimat" übersetzt mit "kann vorzüglich humpeln", also simulieren

Lametta-Orden und Rangabzeichen
langmachen- hinlegen, Deckung nehmen
Latrinenparole-Gerücht
Leithammel-Unteroffizier
Lysol- Absinth, scharfer Schnaps bei den Besatzungstruppen in Frankreich erstanden

Makkaroni- Italiener
Maskenball-beliebte Schikane von Ausbildern, mehrmals antreten in immer anderen Dienstanzug
Mündungsschoner-schlechter Soldat

Nähmaschine - gemeint waren leichte russische Flugzeuge, die besonders zu Beginn des Rußlandfeldzugs die deutsche Stellungen überflogen, wie Nähmaschinen ratterten und zum Teil sogar einfach Ziegelsteine in Ermangelung von Bomben abwarfen.
NS-Röhre-U-Boot

Oberschnäpser- Obergefreiter

Panzer-Anklopf-Gerät - Bezeichnung für die 3,7-cm Pak
Papieroffizier- PK-Mann, Angehöriger der Propagandakompanien
Papiersoldat- in der Schreibstube Dienst tuend
Pappkamerad- Zielscheibe mit menschlichen Umrissen
Parteihut- Stahlhelm
Partisanen-Läuse
pumpen- Kniebeugen mit vorgehaltenen Gewehr, auch Liegestütz

Querschläger- bei den Kameraden unbeliebter Soldat

Rabatz- für viele unerquickliche Situationen gebraucht, großes Durcheinander, heftiges Feindfeuer
Ratschbumm- sowjetisches Flachfeuergeschütz, bei dem unmittelbar auf den Abschuß schon der Einschlag erfolgte
Reichsheini-Reichsführer der SS Heinrich Himmler
Ringelpietz-verschieden gebraucht, meist von Rekruten Ausbilderschikane gemeint, auseinander gerissene Betten, Aus- und Einräumen der Spinde, das berüchtigte Kommando" Auf die Betten, unter die Betten ,auf die Spinde, unter die Spinde, marsch marsch!"
robben-flach auf der Erde entlang kriechen
Rollbahnkrähe-das sowjetische Flugzeug U2, leichter Aufklärer, der auch Bomben warf, auch Petroleumkocher, UvD und Sperrholzbomber genannt
Rückgrat der Armee- die Obergefreiten, also die "alten" Landser

Sandlatscher- Infanterist
Sanker - für Sanitätskraftwagen
Schlächter-sowjetischer Schlachtflieger, Jagdbomber
Schleifer-brutaler Ausbilder, aber bei der Panzertruppe auch reparaturbedürftige Panzer
Schmalspuroffizier-Sonderführer, Pfarrer, Wehrmachtsbeamte wegen ihrer schmalen Schulterstücke
Schlumpfschütze- schlechter Schütze
Schütze Arsch- der "letzte" und schlechteste Soldat
Spargel-Periskop des U-Bootes
Spiegelei-Deutsches Kreuz in Gold
Spieß-Hauptfeldwebel
Spund-junger Soldat, Rekrut
Stalinhäcksel- Machorka der kleingehackte mit Blattrippen und Holz durchsetzte russische Tabak
Stalinorgel-sowjetisches Raketen-Salvengeschütz von den Sowjets selbst "Katjuscha" ("Käthchen") genannt
Stalintorte-trockenes Brot
stiften gehen- flüchten
Stoppelhopser-Infanterist
Strippenzieher-Nachrichtensoldat

Tante Ju- das veraltete aber stets zuverlässige Transportflugzeug Ju 52
Taschenflak-Pistole
Tiefflieger- "geistiger Tiefflieger", dummer Mensch

Untergefreiter- Zivilist, da es diesen Dienstrang nicht gab
Untersatz-Schiff oder Kraftfahrzeug

V3-spöttisch für Volkssturm
verheizen- Soldaten sinnlos opfern
vollrotzen- unter Beschuss nehmen, vor allem Jagdfliegersprache

Wanzenhammer-Tabakpfeife, mit deren Kopf im Unterstand Ungeziefer totgeschlagen wird
Wehrbeitrag- im Urlaub gezeugtes Kind
Wolkenquirl-Hubschrauber

Zielwasser-Schnaps
Zigarettenbüchse-Gasmaskenbehälter, der meist zweckentfremdet wurde
Zwölfender-Berufssoldat, weil dieser 12 Jahr dienen mußte. Speziell für Stabsfeldwebel

 

Inhaltsverzeichnis