SS-Artillerie-Ersatz-Abteilung
SS-Artillerie-Ersatz-Regiment
SS-Artillerie-Ausbildungs- und Ersatz-Regiment

 

Die SS-Artillerie-Ersatz-Abteilung wurde 1939 in Berlin aufgestellt. Am 10. April 1941 wurde die Abteilung nach München verlegt und zum SS-Artillerie-Ersatz-Regiment mit I. und II. leichter und III. schwerer Abteilung erweitert. Am 1. Mai 1943 erfolgte die Umbenennung in SS-Artillerie-Ausbildungs- und Ersatz-Regiment und die Verlegung nach Prag. Am 15. November 1944 wurde das Regiment um eine V. Abteilung (früher Artillerie-Ersatz-Abteilung der Polizei-Division) erweitert. Das Regiment stellte im März 1945 als Alarmeinheit ein Regiment z.b.V. auf.

 

Literatur und Quellen:

Georg Tessin: Verbände und Truppen der deutschen Wehrmacht und Waffen-SS im Zweiten Weltkrieg 1939 - 1945, Band 14, Biblio-Verlag