Gebirgsjäger-Regimenter der Waffen-SS

Im Februar 1941 wurde mit der SS-Kampfgruppe Nord in Norwegen eine erste Gebirgs-Einheit aufgestellt. Für den Gebirgskrieg schlecht ausgerüstet und ausgebildet, erlitt der Verband ab Juli 1941 in Nord-Rußland schwere Verluste und wurde noch im gleichen Monat zerschlagen. Daraufhin wurde im September 1941 eine neue Division für den Einsatz im hohen Norden aufgestellt. Erneut handelte es sich jedoch um eine Infanterie-Division. Erst im Sommer 1942 erfolgte die Umwandlung der SS-Division "Nord" in eine Gebirgs-Division mit entsprechender Ausbildung, Ausrüstung und Gliederung. Am 1. Juni 1942 kam es dabei auch zur Aufstellung der ersten SS-Gebirgsjäger-Regimenter. Im Laufe des Krieges bestanden 13 Gebirgsjäger-Regimenter, unterteilt in vier SS-Gebirgsjäger-Regimenter und in neun Waffen-Gebirgs-Regimentern der SS, bestehend aus europäischen "Freiwilligen" und deutschem Rahmenpersonal.

SS-Gebirgsjäger-Regiment 1 (kroat) SS-Gebirgsjäger-Regiment 1 Prinz Eugen SS-Gebirgsjäger-Regiment 6 "Reinhard Heydrich" SS-Gebirgsjäger-Regiment 7
SS-Gebirgsjäger-Regiment 11
"Reinhard Heydrich"
SS-Gebirgsjäger-Regiment 12
"Michael Gaißmair"
SS-Gebirgsjäger-Regiment 13
"Arthur Phleps"
SS-Gebirgsjäger-Regiment 14
"Skanderbeg"
Waffen-Gebirgsjäger-Regiment der SS 27 Waffen-Gebirgsjäger-Regiment der SS 28 Waffen-Gebirgsjäger-Regiment der SS 50 Waffen-Gebirgsjäger-Regiment der SS 51
Waffen-Gebirgsjäger-Regiment der SS 55 Waffen-Gebirgsjäger-Regiment der SS 56 Waffen-Gebirgsjäger-Regiment der SS 57 Waffen-Gebirgsjäger-Regiment der SS 58
Waffen-Gebirgsjäger-Regiment der SS 59 Waffen-Gebirgsjäger-Regiment der SS 60