Infanterie-Regiment 246

 

Aufgestellt am 1. Dezember 1939 als Regiment der 6. Welle auf dem Truppenübungsplatz Grafenwöhr aus Personalabgaben des WK VII und mit tschechischem Gerät ausgestattet, die 13. Kompanie war bis zum 15. Januar 1941 Granatwerfer-Kompanie. Das Regiment unterstand der 88. Infanterie-Division und vom August 1940 bis zum Februar 1941 beurlaubt. Am 23. Dezember 1941 wurde eine 13. Infanterie-Geschütz-Kompanie aufgestellt. Am 15. Oktober 1942 in Grenadier-Regiment 246 umbenannt.