Führer der Sonderverbände

 

Mit Kriegsausbruch setzte die Kriegsmarine auch Fischdampfer als U-Bootjäger und Handelsschiffe als Minenleger ein. Diese Einheiten und Verbände unterstanden ab Kriegsausbruch im Einsatz den Marinegruppenkommandos und truppendienstlich den Befehlshabern der Sicherung der Nordsee (BSN) bzw. Ostsee (BSO) direkt. Im Januar 1940 wurden die Minenschiffe und U-Bootjäger der Ostsee unter dem Führer der Sonderverbände Ost, die Minenschiffe und U-Bootjäger der Nordsee unter dem Führer der Sonderverbände West zusammen gefasst. Die beiden Stäbe wurden im Laufe des Jahres 1940 wieder aufgelöst.

 

Führer der Sonderverbände Ost Führer der Sonderverbände West