Nachrichten-Abteilung 21

 

Die Nachrichten-Abteilung 21 wurde am 1. Oktober 1919 beim Übergangsheer der Reichswehr aufgestellt. Die Abteilung wurde in München beheimatet. Der Abteilung wurden auch die Fernsprech-Abteilung 121, der Brieftaubenschlag 221 und die Horch-Abteilung 321 in München unterstellt. Nach der Aufstellung wurde die Abteilung der Reichswehr-Brigade 21 unterstellt. Bei der Bildung des 100.000 Mann-Heeres der Reichswehr wurde die Abteilung aufgelöst und zur Bildung der 7. (Bayerische) Nachrichten-Abteilung herangezogen.

 

Kommandeure:

Hauptmann Karl Prügel Aufstellung - Auflösung